Freitag, 13. Februar 2009

Glücklicher Freitag / Happy Friday / 高兴 周五

Bewegung / Exercise: 48 min. Crosstrainer.

Das hat so gut getan! Direkt nach der Arbeit ging es ins Studio und ab auf den Crosstrainer, Red Hot Chilly Peppers ins Ohr und los gehts. Danach war ich bereit fürs Wochenende.

Gestern Abend war ich noch zuständig für die Bewirtung von zwei chinesischen Damen einer Zulassungsstelle und einem Kollegen aus unserer Vertretung. Der Kollege sprach ein sehr leidliches Englisch, meine Antworten auf seine Fragen verstand er zum Teil überhaupt nicht (er bemühte sich wirklich). Zum Glück war eine der Damen der englischen Sprache recht gut mächtig und wir konnten uns zumindestens etwas unterhalten. So langsam habe ich auch viel Gefühl für die chinesische Sprache entwickelt, ander ausgedrückt: ich träumte nachts schon chinesisch!

Nie werde ich die erste Stunde meine chinesischen Sprachkurses vergessen: eine Silbe mit vier verschiedenen Betonungen. An diesem Abend fuhr ich glücklich nach Hause, laut "ma ma ma ma" singend. Den ersten Kurs habe ich abgeschlossen, allerdings erschien es mir nicht sinnvoll weiterzumachen, wenn ich nicht mindestens für fünf Jahre nach China ausgewandert wäre. So kann ich bis heute nur einige wenige Brocken: "wo shi" (ich heiße), "yi er san" (eins zwei drei, wichtig beim Fotoshooting) und ein paar wenige mehr.

***

That was so good! Went to the studio directly after work, hopped on the crosstrainer, plugged in Red Hot Chilly Peppers and off I went. I was ready for the weekend afterwards.

Last night I had to take two Chinese ladies of a certification company and one colleague from our agency out for dinner. The colleague's English was quite poor, he had difficulties understanding my anwers to his questions (he really tried). Fortunately, one of the ladies spoke English quite well and we were able to talk for some time. During the last week, I have developped a lot of sense for the Chinese language: read: I dreamt in Chinese!

I will never forget the very first lesson of my Chinese language course: one syllable with four different intonations. On that evening I drove home singing happily "ma ma ma ma". I finished the first course but did not carry on because I had no intention to move to China for at least five years in order to speak the language fluently. Up to now, I can say only a couple of words like "wo shi" (I am) or "yi, er, san" (one two three - important while taking photos) and some others.

Kommentare:

  1. Erm...I'm of Chinese persuasion, I can't read nor speak Mandarin. No guilt whatsoever, personally I'd rather speak what Marcus Aurelius spoke! Lovely post.

    AntwortenLöschen
  2. happy Friday???-not for me ;-)
    lesson of Chinese language ?? - not for me :-)) ... but I like Chinese food ;-) ...

    AntwortenLöschen
  3. Bellaphon: Latin? Yuckyty Yuck! learned Latin at school (at that time I was still trying to please my father and aim for medicine) and tried to forget as much as possible afterwards. Though it did help with French & Italian vocab.

    Wlcice: yes, so I read! You have my admiration for the x-ray desaster.

    AntwortenLöschen
  4. LOL! - Without glorious Latin our respective grammars would sink without a trace!

    AntwortenLöschen